Rassehühner - Unsere Zuchtstämme


Schwedische Blumenhühner

Silverudds Blaue (Blå)

Britische Cream Legbar

Red Cochin Bantam

Orpington Gelb

Perlhühner

Kraienköppe silberhalsig


Diese Rassen leben bei uns von Frühjahr bis Sommer in kleinen Zuchtstämmen, von denen wir gerne Bruteier abgeben. die Bruteier sind aber nicht immer und nur in begrenzter Stückzahl verfügbar. Ein Blick in den Online-Eierladen zeigt, was aktuell an Bruteiern zur Verfügung steht.


Schwedische Blumenhühner

Diese Rasse wurde bereits um 1800 in Schweden gezüchtet. In den 1970ger Jahren war die Rasse fast ausgestorben. Die heutigen Stämme stammen von drei Höfen aus Südschweden. Das "blumige" Gefieder ist Namensgebend. 

Schwedische Blumenhühner Bruteier
Schwedische Blumenhühner

Wir geben gerne Bruteier von unserem Stamm Schwedische Blumenhühner ab. Einige unserer Hennen sind als Ei direkt aus Schweden zu uns gekommen, mehr Schweden geht fast nicht! Die Gruppe wir 2.8 gehalten. 


Orpington Gelb

Wir halten einen Stamm (2.6) großer Orpington im gelbem Federkleid. Das Orpingtonhuhn wurde als schwarzes Huhn um 1888/89 in England gezüchtet, der gelbe Farbschlag entstand rund fünf Jahre später und ist eines der beliebtesten Farbschläge bei Hühnerhaltern. 

 

Orpington Gelb
Orpington Gelb

Die Orpington zeichnen sich durch ihre ruhige und entspannte Art aus. Sie sind nicht flugfreudig und bäumen nicht auf.  


Cream Legbar

Die Cream Legbar sind eine seltene britische Haushuhnrasse. Die Rasse ist kennfarbig. Unser kleiner Stamm (2.8) englischer Cream Legbar zeichnet sich durch die typischen blauen Eier aus. Die Eifarbe reicht von mintfarbig, grünblau bis ins blaue hinein und sehen einfach wunderschön aus. Hahn und Hennen sind blutsfremd, wie bei allen unseren Zuchtstämmen!

Cream Legbar Henne
Cream Legbar Henne
Cream Legbar, Bruteier, Rasse, Huhn, Blauleger
Cream legbar Eier

Cream Legbar sind kennfarbig, bereits als Küken lässt sich das Geschlecht der Tiere unterscheiden. 


Kraienkopp (silberhalsig)

Kraienkopp ist eine alte Haushuhnrasse, die im Grenzgebiet von Deutschland und den Niederlanden (Region Twente und Grafschaft Bentheim) Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Die Rasse ist einfach zu halten. Die Hennen sehen im Erscheinungsbild einem Greifvogel ähnlich. Die Eifarbe ist altweiß. 

Kraienkopp (silberhalsig)
Kraienkopp (silberhalsig)

Perlhühner

In der Zeit von April bis in den September legen unsere Perlhühner ihre Eier. Perlhühner werden in einem sehr engen Geschlechterverhältnis (1.1 bzw. 1.2) gehalten. Ihr lauter Ruf soll Nagetiere fernhalten. 

Perlhuhn, Bruteier, Hühner
Perlhuhn-Hahn

Die Brutzeit beträgt 26 Tage. Meist brüten die Perlhühner hierzulande selten in Naturbrut. Eine Hühnerglucke erledigt das Ausbrüten aber auch ohne Probleme.

Perlhuhn, Brutei
Perlhuhngelege Perlhuhneier

Die Gelege der Perlhühner sind meist gut versteckt. Die Eischale der Perlhühner ist deutlich dicker als die von einem Haushuhn. 


Red Cochin Bantam

Die Red Cochin Bantam sind Zwerghühner, die Mitte des 19. Jahrhunderts aus China von Soldaten nach England gebracht wurden. Die Läufe der Tiere sind stark befiedert. Für diese kleine Hühnerrasse bedarf es nicht viel Platz und sind für kleine Gärten auch deshalb geeignet, da sie sehr wenig scharren und nicht fliegen.

Das glänzend kräftig tiefrote Farbe des Gefieders, insbesondere bei den Hähnen, ist außergewöhnlich. Der Charakter ist sehr sanft, die Tiere sind auch ideal für Familien mit Kindern geeignet. Mit Deiner Bestellung bekommt Du zudem eine ausführliche Brutanleitung.